search_icon 

close_icon

search_icon  

search_icon  


Vielen Dank für die Teilnahme am "Ersten Innsbrucker Pathologie-Symposium" am 15. Jänner 2022.

Diese Veranstaltung fand unter der Schirmherrschaft der Medizinischen Universität Innsbruck, der Tirol Kliniken, der österreichischen Gesellschaft für Pathologie und der DONKO statt und richtet sich an PathologInnen, klinisch und v.a. auch onkologisch tätige KollegInnen, FachärztInnen, praktische ÄrztInnen und in der medizinischen Forschung tätige NaturwissenschafterInnen.

 

Download Vortragende "Erstes Innsbrucker Pathologie-Symposium" vom 15.01.2022

 

Vortrag 01: M. Hansmann, Institut für Pathologie, Frankfurt

„4DLymphknotendiagnostik – eine neue therapeutische Plattform“

Vortrag 03: R. Büttner, Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie, Köln

“Application of cancer genome sequencing in diagnostic pathology”

Vortrag 05: P. Ströbel, Institut für Pathologie, Göttingen

„Digitale Pathologie in der klinischen Routinediagnostik und Forschung“

Vortrag 06: B. Märkl, Institut für Pathologie und Molekulare Diagnostik, Augsburg

„SARIFA - ein neuer Biomarker für gastrointestinale Tumoren“

Vortrag 07: H. Klocker, Universitätsklinik für Urologie, Innsbruck

„Gewebeanalysen in der Prostatakrebsforschung“

Vortrag 09: R. Kain, Klinisches Institut für Pathologie, Wien

„Digital Spatial Profiling in Autoimmunvaskulitis“

Vortrag 11: M. Vieth, Institut für Pathologie, Bayreuth

„Was ist Invasion im tubulären GI-Trakt?“

Vortrag 14: G. Höfler Institut für Pathologie, Graz

„IVDR aktuell relevant oder erst in ferner Zukunft?“

Vortrag 15: M. Hummel, Institut für Pathologie, Berlin

„Molekulare Diagnostik: Gestern, heute und morgen“

Vortrag 16: K. Sotlar, Universitätsinstitut für Pathologie, Salzburg

„Update Mastozytose - die neue WHO Klassifikation“

 

Organisation:

Univ.-Prof. Dr. Dr. Johannes Haybäck

Molinia Landmann, MSc; Sabine Gufler, PhD

Institut für Pathologie, Neuropathologie und Molekularpathologie