search_icon 

close_icon

search_icon  

search_icon  

Universitätslehrgänge

Universitätslehrgänge sind außerordentliche Studien, die der Weiterbildung dienen. Die Durchführung von Universitätslehrgängen ist durch Lehrgangs-Curricula (enthalten u.a. die Zielsetzungen des Lehrganges, das Qualifikationsprofil für die AbsolventInnen, Dauer und Gliederung des Lehrgangs, die Lehrveranstaltungen, die Prüfungsordnung und die Zulassungsvoraussetzungen) geregelt. Für den Besuch von Universitätslehrgängen ist ein Lehrgangsbeitrag zu entrichten, der anteilig die Kosten des Lehrganges zu decken hat.

CMM - Craniomandibuläre und muskusloskelettale Medizin (MDSc)
Die TeilnehmerInnen des Universitätslehrgangs Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin (MDSc) erlernen die Diagnostik und die Therapie von PatientInnen mit craniomandibulärer Dysfunktion(CMD). In diesem Universitätslehrgang werden die Grundlagen der CMD vermittelt, ebenso wie ein praxisnahes Konzept zur Behandlung von Dysfunktionspatienten/Dysfunktionspatientinnen vorgestellt. Erstmals werden alle am komplexen Geschehen einer Dysfunktion beteiligten Fachdisziplinen zusammengeführt. Der Universitätslehrgang wird in Kooperation mit ZÄT-INFO der Informations- und Fortbildungsgesellschaft für Zahnheilkunde GmBH, 48346 Ostbevern durchgeführt. Lehrgangsleiterin: Univ.-Prof. DDr. Ingrid Grunert.

Studienplan CMM

Ansprechpartner

Universitätslehrgänge: Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie
In Kooperation mit der Medizinischen Universität Innsbruck bietet Schloss Hofen das Masterstudium in Klinischer Psychologie und Gesundheitspsychologie nach dem neuen Psychologengesetz (2013) an. Dieses Programm ist vom Bundesministerium für Gesundheit approbiert und führt zur Eintragung in die entsprechenden Berufslisten. Lehrgangsleiterin: Univ.-Prof. Dr. Verena Günther.

Studienplan Klinische Psychologie

Studienplan Gesundheitspsychologie

Download Infobroschüre

Ansprechpartner

Universitätslehrgang: Genetisches und Genomisches Counselling
Das Berufsbild des genetischen und genomischen Counsellors ist in vielen Ländern, insbesondere im angelsächsischen Raum bereits seit langem etabliert. Mit dem neuen MSc-Universitätslehrgang Genetisches und Genomisches Counselling an der Medizinischen Universität Innsbruck wird diese Ausbildung erstmals auch im deutschsprachigen Raum angeboten.

Studienplan Genetisches und Genomisches Counselling

Download Infobroschüre

Medizinrecht (gemeinsamer Universitätslehrgang mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)
Seit Wintersemester 2013/14 wird an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in Kooperation mit der Medizinischen Universität Innsbruck ein berufsbegleitender Universitätslehrgang "Medizinrecht" angeboten, der mit dem akademischen Grad eines "Master of Laws (Medical Law)" (LL.M.) abgeschlossen wird. Das Lehrangebot richtet sich an Personen unterschiedlicher Fachrichtungen, zum Beispiel ÄrztInnen, RechtsanwältInnen, NotarInnen etc.. Lehrgangsleiter: Herr Univ.-Prof. Dr. Bernhard A. Koch, LL.M.

Universitätskurse

Universitätskurse sind als fachspezifische Fort- und Weiterbildungsangebote eingerichtet. Universitätskurse werden berufsbegleitend für AkademikerInnen mit Fachkompetenz durchgeführt.

Interdisciplinary Brain Science (Human Brain Project Education Programme)
The HBP Education Programme offers innovative learning packages for early career researchers working in and across the fields of neuroscience, ICT and medicine. The programme especially targets advanced master's level and PhD students, as well as early post-doctoral researchers, from within and outside the HBP. (Curriculum) Application workshops

Akademische Lehrpraxis
Die  Medizinische Universität Innsbruck bietet im SS 2016 in Zusammenarbeit mit der Tiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin den ersten Universitätskurs „Akademische Lehrpraxis“ an. Ziel des Kurses ist es, Ärzt*innen für Allgemeinmedizin und TurnusärztInnen, die Interesse an der Ausbildung von Studierenden haben, eine hochwertige wissenschaftliche Aus- und Weiterbildung anzubieten.

Allgemeine Informationen zu Universitätslehrgängen und postgraduellen Programmen

Sonstige Links

Masterstudiengang «Spiritual Care» in Basel
Die Medizinische Fakultät der Universität Basel bietet einen berufsbegleitenden interdisziplinären Weiterbildungsstudiengang «Master of Advanced Studies (MAS) in Spiritual Care» an. Die berufsbegleitende Weiterbildung befähigt zur Einbeziehung der spirituellen Dimension beim Umgang mit Krankheit und Gesundheit, Sterben und Tod.

Universitätslehrgang Health Information Management
Der berufsbegleitende Universitätslehrgang Health Information Management richtet sich an Medizinerinnen und Mediziner sowie andere klinisch tätige Personengruppen. Der akkreditierte Universitätslehrgang vermittelt fundierte Kompetenzen im Bereich des Informationsmanagements im Gesundheitswesen. Er schließt nach drei Semestern mit der akademischen Bezeichnung "Akademische Expertin/Akademischer Experte" und nach fünf Semestern mit dem akademischen Grad "Master of Arts (M.A.)" ab.

Gesundheitswissenschaften
Der Magister-Studiengang Gesundheitswissenschaften der UMIT hat zum Ziel, wissenschaftlich ausgebildete Fachkräfte für hochqualifi zierte bzw. leitende Tätigkeiten in gesundheitswissenschaftlichen Aufgabenbereichen auszubilden.

Bachelorstudium Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen
Das Bachelorstudium der Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen an der UMIT in Hall ist aufgrund seines Blended Learning-Ansatzes, also einem Mix aus Präsenz- und Onlinephasen, mit einer Berufstätigkeit vereinbar. Der Fokus liegt auf Betriebswirtschaftslehre, Health Care Management und Gesundheitswirtschaft. Nach sechs Semestern schließen die Studierenden mit dem akademischen Grad "Bachelor of Science in Business Administration (BSc)" ab.

Interprofessioneller Palliative Care Basislehrgang 2020
Palliativmedizin ist ein umfassendes Konzept für die Betreuung von Menschen mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung. Ziel ist es, die Beschwerden zu lindern und den kranken Menschen und ihren Angehörigen zu ermöglichen, dass sie das Lebensende so gestalten können, wie es für sie gut ist.

Masterstudium Public Health (UMIT)
Ziel dieses Masterstudiums Public Health ist eine interdisziplinär ausgerichtete, wissenschaftlich-fundierte aber gleichzeitig auch bedarfsorientierte Qualifizierung in Public Health. Das Studium vermittelt anwendungsorientierte Kompetenzen in aktuellen qualitativen und quantitativen Methoden der Gesundheitsforschung. Zusätzlich wird der Praxisbezug durch ein Praktikum sichergestellt.

Ansprechpartner

Ilona Peisser-Schatz

Abteilung Lehr- und Studienorganisation

Tel.:+43/512/9003-70020

fortbildung@i-med.ac.at

Studium

Kontakt

Abteilung Lehr- und Studienorganisation
Lifelong Learning
Fritz-Pregl-Str. 3/4. Stock
6020 Innsbruck
E-Mail: fortbildung@i-med.ac.at

Kontakt

Abteilung Lehr- und Studienorganisation
Lifelong Learning
Fritz-Pregl-Str. 3/4. Stock
6020 Innsbruck
E-Mail: fortbildung@i-med.ac.at