Aktuell

Archiv der Meldungen

Seite 2 / 36Vorhergehende Seite | Nächste Seite

[01.02.2019] Themen wie Gleichstellung, Sex/Gender bzw. Diversität werden in der Forschungscommunity immer wichtiger. Der aktuelle Diskurs führt zu Veränderungen. Die Medizin wird in Zukunft vermehrt zu den sogenannten „MINT-Fächern“ zählen, für die international bisher das Initialwort „STEM“ verwendet wurde. weiterlesen

[28.01.2019] Die Medizinische Universität Innsbruck und die Universitätsklinik für Nuklearmedizin trauern um den langjährigen, ehemaligen Direktor o. Univ.-Prof. em. Dr. Georg Riccabona (12.06.1933 – 17.01.2019). weiterlesen

[17.01.2019] Der erfolgreiche Transfer von wissenschaftlichen Forschungserkenntnissen, Know-how und technologischen Entwicklungen in die Wirtschaft ist für die österreichischen Universitäten von zunehmender Bedeutung. Technologieorientierte und wissensbasierte Ausgründungen spielen hierbei eine wichtige Rolle. weiterlesen

[14.01.2019] Für ihre Forschungsarbeit zum besseren Verständnis des Enzyms Alkylglycerol Monooxygenase hat die Biochemikerin Katrin Watschinger den Kardinal-Innitzer-Förderungspreis 2018 erhalten. Die gebürtige Südtirolerin forscht derzeit an der Sektion für Biologische Chemie am Biozentrum (Direktor: Klaus Scheffzek) der Medizinischen Universität Innsbruck. weiterlesen

[10.01.2019] Dem Medizinphysiker Wolfgang Freysinger wurde eine besondere Ehre zuteil: Der Vorstand der HNO Gesellschaft Österreich ernannte den Innsbrucker Wissenschaftler beim 62. HNO Kongress zum korrespondierenden Mitglied. weiterlesen

[07.01.2019] Die Medizinische Universität Innsbruck hat einen Anerkennungspreis für den Aufbau und die Implementierung diversitas-spezifischer Maßnahmen erhalten. Margarethe Hochleitner, Professorin für Medizin und Diversität, nahm den Preis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBFW) gemeinsam mit der Vizerektorin für Finanzen, Manuela Groß, in Wien entgegen. weiterlesen

[28.12.2018] An der Innsbrucker Univ.-Klinik für Pädiatrie II (Direktorin: Ursula Kiechl-Kohlendorfer) werden pro Jahr rund 400 Frühgeborene und kranke Neugeborene betreut. Eine internationale Auswertung zeigt, dass Frühgeborene zwischen 400 und 1.500 Gramm in Innsbruck besonders gute Chancen haben. Rund 80 Prozent der Frühchen überleben ohne schwere Komplikationen. Neueste Erkenntnisse werden rasch umgesetzt, um den Outcome weiter zu verbessern. weiterlesen

[20.12.2018] An der Medizinischen Universität Innsbruck studieren künftige ÄrztInnen und WissenschaftlerInnen. Aber es gibt auch andere, vor allem für junge Leute interessante Ausbildungsmöglichkeiten: Die Medizinische Universität Innsbruck bildet derzeit elf Lehrlinge in verschiedenen Bereichen aus. weiterlesen

[17.12.2018] Der Rektor der Medizinischen Universität Innsbruck war zu Besuch an der Keio University School of Medicine in Tokio, um ein umfassendes Abkommen über Bildung und Forschung zu unterzeichnen. weiterlesen

[13.12.2018] Der AbsolventInnenverein ALUMN-I-MED lud den Tiroler Teamchef des Rennstalls „Toro Rosso“ zum Podiumsgespräch. Der gebürtig aus Trins in Tirol stammende Rennsportexperte sprach über „Entscheidungen an der Grenze des Machbaren“ und gab Einblicke in die Abläufe und Hintergründe eines Formel 1 Rennstalls. weiterlesen

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 25.11.2011, 20:28:55ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo