Aktuell

Archiv der Meldungen

Seite 1 / 89 | Nächste Seite

[23.05.2018] Die Entzündungsbiologie des Darms hat der Innsbrucker Gastroenterologe und Direktor der Univ.-Klinik für Innere Medizin I, Herbert Tilg, schon seit vielen Jahren im Visier. Seine Expertise zur komplexen Mikrobenwelt des Darms und deren Relevanz für die Entwicklung von Darmkrebs und anderen Erkrankungen war es auch, die ihm und seinem Team eine Einladung der renommierten Fachzeitschrift Cancer Cell einbrachte, einen entsprechenden Übersichtsartikel zu verfassen. weiterlesen

[22.05.2018] 1968 hatten insgesamt 118 Doktorinnen und Doktoren der gesamten Heilkunde in Innsbruck promoviert. 54 kamen nun zum Goldenen Doktorjubiläum, um ihr Promotionsversprechen zu erneuern. Mit dem gemeinsamen Festakt drücken die Universität Innsbruck und die Medizinische Universität Innsbruck ihre Verbundenheit mit den AbsolventInnen aus. weiterlesen

[17.05.2018] An der Medizinischen Universität Innsbruck wird derzeit eine große, internationale Studie koordiniert, in der eine neue Therapieform für PatientInnen mit fortgeschrittener, chronischer Herzinsuffizienz getestet wird. Ziel ist es, die Krankenhausaufenthalte und Sterblichkeit der Betroffenen zu reduzieren. Regelmäßige Infusionen mit dem Wirkstoff Levosimendan könnten Vorteile bringen, erklärt Studienleiter Gehard Pölzl von der Univ.-Klinik für Innere Medizin III (Kardiologie und Angiologie). weiterlesen

[16.05.2018] In der westlichen Welt ist das Prostatakarzinom die führende Tumorentität bei Männern. Dabei ist eine genaue Diagnose der Schlüssel zur richtigen Therapie. Von Eurostars-EUREKA geförderte akademische Forschungsgruppen der Medizin Uni Innsbruck und des Univ.-Klinikums Schleswig-Holstein wollen gemeinsam mit Mosaiques Diagnostics neue Biomarker für eine verbesserte Diagnostik etablieren. weiterlesen

[14.05.2018] Die Krebsimmuntherapie hat die Tumorbehandlung revolutioniert. Doch noch immer ist ihre Wirksamkeit eingeschränkt und viele Detailfragen sind offen. Mit dem intrazellulären Immun-Checkpoint NR2F6 hat der Zellgenetiker Gottfried Baier aber einen neuen Angriffspunkt für die Weiterentwicklung der Krebsimmuntherapie gefunden. Nun konnte das Innsbrucker Team mit dem Nachweis der präklinischen Wirksamkeit dieses „Tiroler Weges“ einen weiteren Meilenstein setzen. weiterlesen

[09.05.2018] Am 16. Mai 2018 ist es wieder soweit: Dr. House stellt seine Diagnosen, allerdings im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Medizinischen Universität Innsbruck. Die Vorlesungsreihe „Dr. House versus Prof.“ wurde von Studierenden der Austria Medical Students Association (AMSA) initiiert und freut sich größter Beliebtheit. Ein ProfessorInnenteam bereitet jede Veranstaltung vor, die dazu dient das Erlernen therapeutischer Maßnahmen zu verbessern. weiterlesen

[08.05.2018] Ende April sind die Ergebnisse einer Studie der Universität Oxford veröffentlicht worden, die zeigen, dass der Einsatz von Maschinen, die Spenderlebern nach der Entnahme auf Körpertemperatur quasi am Leben erhalten, Vorteile bringen. Stefan Schneeberger, Leiter der Transplantationschirurgie an der Univ.-Klinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie (Direktor: D. Öfner-Velano) wurde vom Wissenschaftsjournal „Nature“ eingeladen, die Titelgeschichte der Printausgabe zu kommentieren. weiterlesen

[07.05.2018] Der Biochemiker Markus Keller erforscht an der von Johannes Zschocke geleiteten Sektion für Humangenetik den mitochondrialen Lipid- und Energiestoffwechsel aus genetischer Sicht. Mittels Massenspektrometrie gelang es ihm kürzlich, neue Einblicke in die Zusammensetzung der mitochondrialen Membranen und dem damit zusammenhängenden Cardiolipin-Stoffwechsel zu gewinnen, der auch im Rahmen des seltenen, angeborenen Barth-Syndroms eine zentrale Rolle spielt. weiterlesen

[03.05.2018] Gute Nachrichten für alle, die das ganze Jahr über in die Sauna gehen: Wer mehrmals wöchentlich sauniert, kann das Schlaganfallrisiko um bis zu 61 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kommen ForscherInnen der Medizin Uni Innsbruck und der Universität Ostfinnland in einer gemeinsamen Studie, die das Sauna-Verhalten von über 1.600 Männern und Frauen unter die Lupe genommen hat. Das renommierte Fachjournal Neurology berichtet. weiterlesen

[30.04.2018] Auf unerwartete Erkenntnisse ist Jongwhi Park, PhD-Student im neurowissenschaftlichen Doktoratskolleg SPIN, gestoßen. Seine Forschungsarbeit ist an der Innsbrucker Sektion für Neuroanatomie (Direktor: Lars Klimaschewski) entstanden und bietet überraschende Einblicke in die Rolle von Sprouty2 bei Glioblastomen, einer sehr aggressiven Art von Gehirntumoren. weiterlesen

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 25.11.2011, 20:21:58ximsTwitter LogoFacebook Logo