Aktuell

Archiv der Meldungen

Seite 1 / 159 | Nächste Seite

[25.11.2011] Am 24. November 2011 öffneten alle acht Tiroler Hochschulen erstmals gleichzeitig ihre Türen. Tausende SchülerInnen nutzten die Gelegenheit sich über die zahlreichen Studienmöglichkeiten in Tirol zu informieren. Die Jugendlichen aus allen Teilen Tirols, Vorarlbergs sowie aus Liechtenstein waren sehr interessiert an einem Studium an der Medizinischen Universität Innsbruck. Sämtliche Führungen, Vorträge sowie die Informationsstände im Lernzentrum Medizin in der Schöpfstraße waren sehr gut besucht. [mehr]

[23.11.2011] Für seinen Beitrag zur Entwicklung der europäischen Uropathologie erhielt Univ.-Prof. Dr. Gregor Mikuz vor kurzem die "Leopold-Koss-Medaille" der "Internationalen Gesellschaft für Uropathologie" (ISUP). Nach dem schwedischen Pathologen Christer Bush ist Mikuz der zweite Europäer, der diese Auszeichnung erhält. Bisher wurden ansonsten nur amerikanische PathologInnen geehrt. [mehr]

[21.11.2011] Priv.-Doz. Mag. Dr. Stefan Höfer von der Medizinischen Universität Innsbruck hat eine aktuelle Studie zur Lebensqualität von PatientInnen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus den USA und Kanada wissenschaftlich begleitet. Dabei hat sich gezeigt, dass auch im englischsprachigen Raum nun ein Fragebogen vorliegt, der Gültigkeit für unterschiedliche Erkrankungsformen des Herz-Kreislaufsystems hat. [mehr]

[18.11.2011] Der wissenschaftliche und kollegiale Austausch der Doktoratsstudierenden beider Innsbrucker Universitäten hat sich mit dem jährlichen und heuer 7. PhD-Meeting zu einem programmatischen Fixpunkt für die Präsentation neuester Forschungsergebnisse im Life Science-Bereich entwickelt. Von den 102 eingereichten Abstracts wurden 3 mit attraktiven Posterpreisen ausgezeichnet und die Arbeitsgruppe von Prof. Troppmair erhielt den Überraschungspreis. [mehr]

[17.11.2011] Suizid – Eine komplexe Problematik in jedem Lebensalter: Zu diesem ernsten und berührenden Thema hielt Ao. Univ.-Prof. Dr. Eberhard A. Deisenhammer im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Medizin für Land und Leute" einen Vortrag in Längenfeld. Einen besonderen Schwerpunkt legte der Experte dabei auf das Thema Suizidverhütung. Die ZuhörerInnen waren zumeist Jugendliche aus der Gemeinde, die einer persönlichen Einladung von Jugendreferent Raphael Kuen gefolgt waren. [mehr]

[16.11.2011] Das Interesse der Studierenden am freiwilligen Ethik-Begleitseminar hält auch neun Jahre nach dem Start dieser Initiative an. Diese österreichweit einmalige Einrichtung wird den Studierenden in den Sezierübungen am Department für Anatomie, Histologie und Embryologie (Direktorin Univ.-Prof.in Dr.in Helga Fritsch) seit Jahren mit großem Erfolg angeboten und auch in diesem Semester von allen 380 Studentinnen und Studenten genutzt. [mehr]

[15.11.2011] Vor wenigen Tagen ging der 12. Internationale Workshop zu Langerhanszellen in Innsbruck zu Ende, der dem kürzlich verstorbenen Nobelpreisträger für Medizin 2011, Ralph Steinman, gewidmet wurde. Er fand unter Schirmherrschaft der Medizinischen Universität Innsbruck und von Oncotyrol statt und wurde von Nikolaus Romani und Patrizia Stoitzner organisiert. [mehr]

[14.11.2011] Bereits zum 23. Mal fand am Samstag, den 12. November 2011 die "Innsbrucker Fortbildung für AugenärztInnen" (IFA) zum Thema "Evidenzbasierte Therapie von Netzhauterkrankungen" statt. Rund 170 ZuhörerInnen folgten der Einladung der Univ.-Klinik für Augenheilkunde und Optometrie. In den Ursulinensälen am Marktplatz wurde vor allem über aktuelle Entwicklungen in der Therapie diverser Netzhauterkrankungen diskutiert. [mehr]

[11.11.2011] Die Österreichische Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie würdigt im Rahmen der HNO-Jahrestagungen herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Ein Fixpunkt im Kongress-Programm ist die Verleihung des Hansaton Wissenschaftspreises, der heuer erstmals an zwei WissenschafterInnen vergeben wurde - einer davon ist Dr. Rudolf Glückert vom Innenohrforschungslabor an der Innsbrucker Univ.-Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Direktor Univ.-Prof. Herbert Riechelmann). [mehr]

[9.11.2011] Die universelle und zugleich kritische Auseinandersetzung mit den Herausforderungen, die sich aus der aktuellen Verfügbarkeit von genetischem Wissen bzw. genetischen Informationen ergeben, standen im Mittelpunkt eines interdisziplinären Symposiums, das vergangene Woche in Innsbruck stattfand. Die Verknüpfung des Themas mit künstlerischen Präsentationen gab der Tagung ihre besondere Note. [mehr]

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 25.11.2011, 20:21:58ximsTwitter LogoFacebook Logo