Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz der Medizinischen Universität Innsbruck und der tirol kliniken

Schwerwiegende Fälle: Innsbruck optimiert die Behandlung von Adipositas-PatientInnen, die eine Operation benötigen 

Adipositas ist eine nicht zu unterschätzende, potentiell tödliche Erkrankung. Weltweit wird am 11. Oktober 2018 auf die gravierenden Folgen von Übergewicht und Fettsucht hingewiesen. Die Behandlung der Betroffenen ist eine Herausforderung. Langzeitstudien zeigen, das bei konservativer Therapie 95 Prozent der PatientInnen rückfällig werden. An den Innsbrucker Univ.-Kliniken werden besonders komplexe Fälle behandelt. Dabei setzen die ExpertInnen auf einen verbesserten, interdisziplinären Behandlungsplan. Eine Operation ist für viele Menschen mit einem Body-Maß-Index von 35 die Chance auf ein neues Leben.

Termin: Dienstag, 09. Oktober 2018

Beginn: 10:00 Uhr

Ort: Seminarraum der Medizinischen Universität Innsbruck

Christoph-Probst-Platz, Innrain 52, 1. Stock links, Zi-Nr. 1103

TeilnehmerInnen:

Barbara Mangweth-Matzek, Psychologin, Univ.-Klinik für Psychiatrie II

Heinz Wykypiel, Leitender Oberarzt, Univ.-Klinik für Visceral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie

Herbert Tilg, Direktor Univ.-Klinik für Innere Medizin I

Vera Dietl, Adipositas-Selbsthilfe Tirol

 

 

Medienkontakt

Medizinische Universität Innsbruck

Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit

Barbara Hoffmann-Ammann

Innrain 52, 6020 Innsbruck, Austria

Telefon: +43 512 9003 71830

public-relations@i-med.ac.at, www.i-med.ac.at

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 1.10.2018, 14:20:45ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo