Bioprinting

Das 3D Biodruck Labor

der Medizinischen Universität Innsbruck 

Co-culture 3D Sphere_fibroblasts Co-culture 3D Sphere_hoechst Co-culture 3D Sphere_overlap black
SEM_Welle_2um nanostruktur_FL_welle SEM_nanomesh

Ziele und Aufgaben 

Im Körpergewebe sind  Zellen in ständigem Kontakt miteinander und mit Proteinen der Extrazellulären Matrix und werden durch diese Interaktion in ihrer Differenzierung und Funktion gesteuert. Bei konventioneller Zellkultur haften die Zellen in einer Ebene auf einer Plastikoberfläche und werden von Nährmedium umspült. Diese nicht sehr physiologische Situation verändert das Verhalten von Zellen massiv und bewirkt einen starken Selektionsdruck, sodass Experimente mit solchen Zellkulturzellen kaum die Effekte im Organismus widerspiegeln.

Unser Ziel ist es deshalb, mittels leistungsfähiger high-end 3D Biodrucker körpereigene Gewebe und Tumorgewebe dreidimensional nachzubilden und sie anschließend zu gewebeartigen Strukturen reifen zu lassen, sodass damit tierversuchsfrei Medikamente, potentiell toxische Substanzen und neue Therapien getestet werden können. Mittelfristig werden wir patientenspezifische Tests entwickeln und mittels 3D Biodruck von Patientenzellen Gewebeersatz generieren. 

Contact:

Assoc.Prof.PD.Dr. Michael J. Ausserlechner

Department of Pediatrics I

phone: 0043 512 504 27748

PD.Dipl.Ing.Dr.
Judith Hagenbuchner

Department of Pediatrics II

phone: 0043 512 504 81578

Innrain 66, 6020 Innsbruck, Austria

 

How to find us: 

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 20.6.2018, 16:10:45ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo