Aktuell
R_Stauder_1.jpg

Paul Calabresi Award für Prof. Reinhard Stauder

Die International Society of Geriatric Oncology (SIOG) vergibt jährlich den Paul Calabresi Award an einen herausragenden Experten auf dem Gebiet der geriatrischen Onkologie. Die seit 2003 verliehene Auszeichnung ging in diesem Jahr an ao.Univ.-Prof. Dr. Reinhard Stauder MSc von der Universitätsklinik für Innere Medizin V (Direktor Univ.-Prof. Dr. Günther Gastl), der sich damit in einem erlesenen Kreis internationaler wissenschaftlicher Kapazitäten wiederfindet.

Das stetige Engagement im klinischen Alltag, seine zahlreichen wissenschaftlichen Beiträge zur geriatrischen Hämatologie und Onkologie wie auch sein Einsatz in der studentischen Lehre bilden die Grundlage für die Entscheidung des SIOG-Präsidiums, Prof. Stauder mit dem renommierten Paul Calabresi Award auszuzeichnen.

Im Fokus: die maßgeschneiderte Therapie für ältere KrebspatientInnen
Die individualisierte Betreuung betagter TumorpatientInnen ist das zentrale Anliegen von Prof. Reinhard Stauder.  Bei Älteren bestehen sowohl in der klinischen Praxis als auch in Empfehlungen und Richtlinien zur Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen nach wie vor große Defizite. Zudem sind ältere PatientInnen auch in onkologischen Studien deutlich unterrepräsentiert. Prof. Reinhard Stauder hat deshalb vor 13 Jahren den Schwerpunkt  „Geriatrische Hämatologie und Onkologie“ an der Univ.-Klinik für Innere Medizin V gegründet, der zudem im „Comprehensive Cancer Center" der Medizinischen Universität Innsbruck fest verankert ist. Auch der von ihm initiierte und geleitete Verein Senioren-Krebshilfe Tirol unterstützt gezielt die Anliegen älterer KrebspatientInnen. „Krebs ist eine typische Alterserkrankung. Die Zahl der Betroffenen wächst schon auf Grund der zunehmenden Lebenserwartung massiv. Insbesondere bei älteren KrebspatientInnen ist es aber oft schwierig, eine rationale Basis für die Therapieplanung zu erstellen, weshalb die Implementierung von Prinzipien der geriatrischen Hämatologie und Onkologie von großer Bedeutung ist", erklärt der Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie. PatientInnen-bezogene Faktoren wie Komorbiditäten, funktionale Aktivitäten, die soziale Versorgung, patient-reported outcomes oder auch Gender-Aspekte finden in seiner klinischen wie wissenschaftlichen Tätigkeit deshalb besondere Berücksichtigung.

Zur systematischen und strukturierten Erfassung der Einschränkungen und Kapazitäten betagter KrebspatientInnen hat Prof. Stauder das sogenannte geriatrische Assessment in der Onkologie etabliert und eingeführt. „Es bildet die Basis für eine ganzheitliche Einschätzung und medizinische Betreuung, sodass konkrete und personalisierte Empfehlungen und Richtlinien für die Therapie verschiedener Krebserkrankungen bei Älteren erstellt werden können. Wünsche und Vorstellungen der PatientInnen und der Angehörigen werden besonders berücksichtigt. Der Begriff personalisiert sollte sich nicht nur auf die Tumorbiologie beziehen, sondern den Patienten selbst in seinen verschiedenen Dimensionen ganzheitlich erfassen“, betont Stauder, der der Repräsentant Österreichs in der SIOG ist.

In Kooperationen im deutschsprachigen Raum, sowie in internationalen Fachgesellschaften wie der EHA (European Hematology Association) oder der ASH (American Society of Hematology) ist es gelungen, das Thema der alternden Hämatopoese und der Blut- und Tumorerkrankungen im Alter in Workshops und bei Fachtagungen in den Fokus zu rücken und gemeinsame Projekte zu entwickeln. „Wir haben für verschiedene Tumoren Empfehlungen erarbeitet und publiziert, die ganz gezielt darauf eingehen, welche PatientInnen behandelt werden sollten wie Jüngere (sogenannte „fitte“ PatientInnen), welche Subgruppe eine speziell angepasste Therapie erhalten soll („vulnerable“ PatientInnen) und für wen eine palliative Therapie am besten geeignet ist („gebrechliche“ PatientInnen)“, erläutert Stauder.  

Paul Calabresi Award
Namensgeber für den Preis ist der aus Italien stammende  und 2003 verstorbene Arzt Paul Calabresi. Der international anerkannte Onkologe gilt als Pionier auf dem Gebiet der medikamentösen Tumortherapie insbesondere der kurativen Therapie von Krebserkrankungen wie dem Hodgkin-Lymphom. In späteren Lebensjahren rückte Calabresi die geriatrische Onkologie in den Fokus seiner Aktivitäten. So war er im Jahre 2000 Gründungspräsident der International Society of Geriatric Oncology (SIOG).

(D. Heidegger)

 

Links:

International Society of Geriatric Oncology - SIOG
Bisherige PreisträgerInnen
Univ.-Klinik für Innere Medizin V (Hämatologie und Onkologie)
Taskforce Geriatrische Onkologie der ÖGHO

Publikationen zum Thema:

  • Stauder R. The challenge of personalized risk assessment and therapy planning in elderly high-risk myelodysplastic syndromes (MDS) patients. Ann Hematol, 2012, 91 (9), 1333-1343.
  • Hamaker M.E., R. Stauder, B.C. van Munster. Ongoing clinical trials in elderly patients with a hematological malignancy: are we addressing the right end-points? Ann Oncol. 2014 Mar;25(3):675-81.
  • Hamaker M.E., Prins M.C., Stauder R. The relevance of a geriatric assessment for elderly patients with a haematological malignancy – a systematic review. Leuk Res. 2014 Mar;38(3):275-83.
  • Stauder R, Thein SL. Anemia in the elderly – clinical implications and new therapeutic concepts. Haematologica, 2014 Jul;99(7):1127-30.
  • Hamaker M.E., R. Stauder, B.C. van Munster. Exclusion of older patients in ongoing clinical trials for hematological malignancies. Oncologist. 2014 Oct;19(10):1069-75.
  • Morrison VA, Hamblin P, Soubeyran P, Stauder R, Wadhwa P, Aapro M, Lichtman S. Diffuse Large B-Cell Lymphoma in the Elderly: Impact of Prognosis, Comorbidities, Geriatric Assessment, and Supportive Care on Clinical Practice: An International Society of Geriatric Oncology (SIOG) Expert Position Paper. J Geriatr Oncol. 2015 Mar;6(2):141-52
  • Morrison VA, Hamblin P, Soubeyran P, Stauder R, Wadhwa P, Lichtman S. Approach to Therapy of Diffuse Large B-Cell Lymphoma in the Elderly: The International Society of Geriatric Oncology (SIOG) Expert Position Commentary. Ann Oncol. 2015 Jun;26(6):1058-68.
  • Bron D, Ades L, Fulop T, Goede V, Stauder R. Aging and Blood Disorders:  New Perspectives, new Challenges… Haematologica. 2015 Apr;100(4):415-7.
  • Burgstaller S, Wiesinger P, Stauder R. Myelodysplastic Syndromes in the Elderly: Treatment Options and Personalized Management. Drugs Aging. 2015 Nov;32(11):891-905.
  • Hamaker ME, Augschoell J., Stauder R. Clinical judgement and geriatric assessment for predicting prognosis and chemotherapy completion in older patients with a haematological malignancy. Leuk Lymphoma. 2016 Apr 6:1-8. [Epub ahead of print]

 

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 12.12.2016, 09:15:09ximsTwitter LogoFacebook Logo