Ethikkommission
Gebaeude-HG

Ethikkommission der Medizinischen Universität Innsbruck

Die Aufgaben der Ethikkommission ergeben sich aus den Bestimmungen des Universitätsgesetzes und des Krankenanstalten- und Kuranstaltengesetzes des Bundes, sowie weiteren einschlägigen Bestimmungen des Bundes und des Landes.

Dies sind die Beurteilung klinischer Prüfungen von Arzneimitteln und Medizinprodukten, der Anwendung neuer medizinischer Methoden (§ 12a Abs 6 TirKAG) und angewandter medizinischer Forschung am Menschen. Sie beurteilt die ihr vorgelegten Projekte, insbesondere unter Beachtung der Grundsätze der Deklaration von Helsinki, der EG-GCP Note for Guidance, der ICH-GCP Guidelines, der Regelungen des AMG, des MPG, des GTG, des BSG, des KAKuG, des TirKAG, der Patientencharta und weiterer einschlägiger Regelungen wie der ISO 14155-1 und der ISO 14155-2 auf ihre ethische Unbedenklichkeit.

Die Ethikkommission kann auch zu sonstigen, nicht unter Abs. 1 fallenden biomedizinischen Forschungsvorhaben eine Stellungnahme abgeben. Die Ethikkommission kann zu medizinisch-ethischen Fragen Stellung nehmen, die der Kommission von ärztlicher Seite in ihrem jeweiligen Wirkungsbereich vorgelegt werden. 

Rechtsgrundlagen

Mitglieder der Ethikkommission

Vorsitzender: Univ.-Prof. DDr. Ludwig Wildt  
1. Stellv. Vorsitzender: A.o. Univ.-Prof. Dr. E. Deisenhammer 
2. Stellv. Vorsitzender: Univ.-Doz. Dr. E. Gunsilius

Vollständige Liste der Mitglieder: Stand Oktober 2017

Kontakt Geschäftsstelle:

Mag. (FH) David Bachler

 

Innrain 43 
A-6020 Innsbruck


Tel.: +43 (0)512/504-25444 oder -22293
Fax: +43 (0)512/504-22295
E-Mail: Ethikkommission@i-med.ac.at  

 

Öffnungszeiten:
MO bis DO 7:30 – 16:00 Uhr
Freitag 7:30 – 12:00 Uhr

 

Termine ausnahmslos
nach Vereinbarung

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 17.10.2017, 15:56:09ximsTwitter LogoFacebook Logo