search_icon 

close_icon

search_icon  

search_icon  

Medizindidaktik

Die Qualität der Lehre ist mit von den methodisch-didaktischen Fähig- und Fertigkeiten der einzelnen Lehrenden abhängig. Mit dem vorliegenden Programm wird ein abgestuftes Kursprogramm angeboten; den Lehrenden und all jenen, welche an der Lehre interessiert sind, soll ermöglicht werden, sich bedarfsorientiert in Fragen des „Lehren lernen“ fortzubilden.

Unsere Programme richten sich an alle jene Personen, die

  1. an der Medizinischen Universität Innsbruck in der Lehre tätig sind oder tätig werden wollen,
  2. in den akademischen Lehrkrankenhäusern und akademischen Lehrabteilungen der Medizinischen Universität Innsbruck tätig sind und die Lehre von Studierenden und postpromotionellen Lernenden durchführen,
  3. Studierende im Rahmen von Famulaturen begleiten.

Das Programm ist modular in Pflicht- und Wahlmodule gegliedert. Insgesamt müssen sieben Module absolviert werden, die Anmeldung kann direkt, nach Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, im i-med-inside erfolgen.

Pflichtmodule

Start in die Lehre
Termin wird noch bekannt gegeben

Gender Medizin
05. Oktober 2021; 09:00 – 13:00 Uhr

Lehrkonzepte
30. November 2021; 09:15 - 16:30 Uhr

Prüfungswesen für HabilitantInnen
06. Dezember 2021; 09:00 - 15:00 Uhr

Wahlmodule

Verfassen von Diplomarbeiten für BetreuerInnen
09. und 10. November 2021; jeweils von 14:00 - 17:00 Uhr

In dieser Veranstaltung wird die formal-korrekte Erstellung und Formatierung von Diplomarbeiten, sowie eingeschränkt auch Dissertationen, nach den Richtlinien der Medizinischen Universität Innsbruck besprochen. Beginnend vom prototypischen Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten, der Darstellung von Abbildungen und Tabellen, bis hin zum korrekten Zitieren sowohl einfacher wie auch komplexer Quellen, werden alle Themenfelder besprochen, die von Betreuern an Diplomand*innen weitergegeben werden sollen und die im späteren Verlauf auch an der Abteilung Lehr- und Studienorganisation als Maßstab für die formale Annahme einer solchen Abschlussarbeit zur Anwendung kommen.

Ethikkompetenz
27. Jänner 2022; 09:00 – 16:00 Uhr

Ethik spielt im Gesundheitswesen und der damit verbundenen Forschung eine besondere Rolle. Kompetenzen, die in diesem Modul vertieft werden sollen sind das Erkennen ethischer Fragen in diesem Umfeld, die Entwicklung ethisch begründeter Handlungen, sowie eine Erhöhung des Bewusstseins bezüglich des Konfliktpotentials verschiedener Wertvorstellungen, die hier wichtig sind.

Dicke Luft? Konflikte gewinnbringend lösen - wertschätzend kommunizieren
08. November 2021; 09:00 - 16:00 Uhr

Wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen Konflikte. Adäquate Wahrnehmung und Klärung von Konfliktsituationen lassen in schwierigen Situationen schneller Lösungen finden und den Arbeitsalltag entspannter und effizienter gestalten. Sie werden mit den wichtigsten Methoden zur Konfliktlösung vertraut gemacht und im Umgang mit KollegInnen, MitarbeiterInnen sowie PatientInnen trainiert. Gewonnene Erkenntnisse werden in praktischen Übungen umgesetzt, Ihre Reaktionsweisen werden diversifiziert und weiterentwickelt.

POL-Coaching
22. November 2021; 09:00 - 15:00 Uhr

Die Curricula der Medizinischen Universität Innsbruck sehen praxisorientierte und integrierte Lehre sowie früheren Patientenkontakt vor. Ein Element in der Lehre, das den Praxisbezug verstärken soll, ist das Problemorientierte Lernen (POL) in Form von Kleingruppenunterricht. Diese Unterrichtsmethode wird an der Medizinischen Universität Innsbruck von POL Coaches, welche eine entsprechende Ausbildung absolviert haben, durchgeführt.

Lebendig präsentieren
28. Februar 2021; 09:00 - 17:00 Uhr

Ob in der Lehre, bei einem Kongress oder vor Laienpublikum: Wer wissenschaftliche Inhalte lebendig und abwechslungsreich präsentiert, hebt sich wohltuend von vielen anderen Vortragenden ab. Entwickeln Sie Ihren authentischen Stil und setzen Sie ab und zu wirksame Lebendigmacher ein. Im Rahmen der Videoanalyse haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich selbst Feedback zu geben - für die Meisten die Gelegenheit, Ihrem Vortag den letzten Schliff zu verpassen.

Didaktische Aspekte im Umgang mit Studierenden mit Beeinträchtigungen - Die Veranstaltung wird auf das Sommersemester 2022 verschoben!

Ziel der Fortbildung ist es, ein verbessertes Verständnis bzw. Sensibilisierung der Lehrenden bzgl. Chancengleichheit und Inklusion bei Studierenden mit gesundheitlicher Beeinträchtigung zu vermitteln, um die Aufgaben an der Medizinischen Universität entsprechend der Gesetzesgrundlagen umzusetzen.  

Ansprechpartner

Ilona Peisser-Schatz
Abteilung Lehr- und Studienorganisation
Tel.:+43/512/9003-70020

fortbildung@i-med.ac.at