Studium
Copy of StuFo-Lifelong-Learning.JPG

Fort- und Weiterbildung

Die Medizinische Universität Innsbruck richtet sich mit ihren Veranstaltungen, Kursen und Lehrgängen an alle Personen, die sich aktiv informieren, fort- und weiterbilden möchten. Der Bereich Lifelong Learning versteht sich dabei als Dienstleister für all jene, denen lebenslanges Lernen ein Anliegen ist. Lebensbegleitendes Lernen wird für jeden Einzelnen in seiner beruflichen Lebensspanne, wie im gesellschaftlichen Kontext, immer wichtiger und zum Erfolgsfaktor. Überwinden Sie mit uns mögliche Barrieren in diesem Bereich mithilfe von neuen, innovativen Bildungsangeboten.

Wir entwickeln, organisieren und setzen Ihre Ideen sowie Konzepte mit Ihnen gemeinsam um. Gerne stehen wir auch als Ansprechpartner für Schulprojekte, Vortragsreihen und Tagungen zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie eine Veranstaltung zum Thema Medizin, Gesundheit oder medizinische Forschung planen und wir Sie hiebei unterstützen können.

 

Medizindidaktik
Die Qualität der Lehre ist mit von den methodisch-didaktischen Fähig- und Fertigkeiten der einzelnen Lehrenden abhängig. Mit dem vorliegenden Programm wird ein abgestuftes Kursprogramm angeboten; den Lehrenden und all jenen, welche an der Lehre interessiert sind, soll ermöglicht werden, sich bedarfsorientiert in Fragen des „Lehren lernen“ fortzubilden. Download Infobroschüre

 

Universitätskurse
Universitätskurse sind als fachspezifische Fort- und Weiterbildungsangebote eingerichtet. Universitätskurse werden berufsbegleitend für AkademikerInnen mit Fachkompetenz durchgeführt.

Ausbildung Kinderkardiologie

Konsiliar-/Liaison-Psychiatrie und Konsiliar-Liaison-Psychologie
Das Konzept einer integrier­ten Behandlung von somatischer und psychi­scher Komorbidität stellt die Basis des Kurses dar. Diese somatischen und psychiatrischen Kursinhalte werden durch spezifische psycho­logisch/psychotherapeutische Therapiestrate­gien ergänzt, die speziell für die PatientInnen­gruppe im Allgemeinkrankenhaus geeignet sind.

Akademische Lehrpraxis
Die  Medizinische Universität Innsbruck bietet im SS 2016 in Zusammenarbeit mit der Tiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin den ersten Universitätskurs „Akademische Lehrpraxis“ an. Ziel des Kurses ist es, ÄrztInnen für Allgemeinmedizin und TurnusärztInnen, die Interesse an der Ausbildung von Studierenden haben, eine hochwertige wissenschaftliche Aus- und Weiterbildung anzubieten.

Vortrag:  Muskelschmerzen und Globuli. Über Nozebound Plazeboreaktionen in der Medizin.

 

Universitätslehrgänge
Universitätslehrgänge sind außerordentliche Studien, die der Weiterbildung dienen. Die Durchführung von Universitätslehrgängen ist durch Lehrgangs-Curricula (enthalten u.a. die Zielsetzungen des Lehrganges, das Qualifikationsprofil für die AbsolventInnen, Dauer und Gliederung des Lehrgangs, die Lehrveranstaltungen, die Prüfungsordnung und die Zulassungsvoraussetzungen) geregelt. Für den Besuch von Universitätslehrgängen ist ein Lehrgangsbeitrag zu entrichten, der anteilig die Kosten des Lehrganges zu decken hat.

Medizinrecht (gemeinsamer Universitätslehrgang mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)
Ab dem Wintersemester 2013/14 wird an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in Kooperation mit der Medizinischen Universität Innsbruck ein berufsbegleitender Universitätslehrgang "Medizinrecht" angeboten, der mit dem akademischen Grad eines "Master of Laws (Medical Law)" (LL.M.) abgeschlossen wird. Das Lehrangebot richtet sich an Personen unterschiedlicher Fachrichtungen, zum Beispiel ÄrztInnen, RechtsanwältInnen, NotarInnen etc.. Lehrgangsleiter: Herr Univ.-Prof. Dr. Bernhard A. Koch, LL.M.

CMM - Craniomandibuläre und muskusloskelettale Medizin (MDSc)
Die TeilnehmerInnen des Universitätslehrgangs Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin (MDSc) erlernen die Diagnostik und die Therapie von PatientInnen mit craniomandibulärer Dysfunktion(CMD). In diesem Universitätslehrgang werden die Grundlagen der CMD vermittelt, ebenso wie ein praxisnahes Konzept zur Behandlung von Dysfunktionspatienten/Dysfunktionspatientinnen vorgestellt. Erstmals werden alle am komplexen Geschehen einer Dysfunktion beteiligten Fachdisziplinen zusammengeführt. Lehrgangsleiterin: Frau Univ.-Prof. DDr. Ingrid Grunert

Universitätslehrgänge: Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie
In Kooperation mit der Medizinischen Universität Innsbruck bietet Schloss Hofen das Masterstudium in Klinischer Psychologie und Gesundheitspsychologie nach dem neuen Psychologengesetz (2013) an. Dieses Programm ist vom Bundesministerium für Gesundheit approbiert und führt zur Eintragung in die entsprechenden Berufslisten. Lehrgangsleiterin: Frau Univ.-Prof. Dr. Verena Günther
Download Infobroschüre
 

Veranstaltungen
Mit unseren öffentlich zugänglichen Angebot möchten wir in direkten Kontakt mit der Bevölkerung treten. In unterschiedlichen Aktivitäten und Veranstaltungsreihen informieren wir in allen Gemeinden Tirols über Gesundheitsthemen, welche die Menschen bewegen.

Medizin für Land und Leute
In Kooperation mit dem Land Tirol, dem Tiroler Bauernbund, Forum Land, sowie einzelnen Gemeinden Tirols schaffen wir für die  Bevölkerung die Möglichkeit, vor Ort mit unseren ReferentInnen Fragen der Gesundheit zu diskutieren.

uni.com
Im Rahmen von uni•com - Wissen für alle, der Bildungspartnerschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und der Medizinischen Universität Innsbruck mit der Volkshochschule Tirol, bieten wir auf universitärer Forschung beruhende Weiterbildung für alle Interessierten an.

Open labs
Bei den Open Labs Days "Molekulare Medizin" haben SchülerInnen die Möglichkeit sich über das Bachelorstudium Molekulare Medizin zu informieren. Bei praktisch-experimentellen Tätigkeiten im Labor wird den SchülerInnen die Molekulare Medizin näher gebracht. Seit Herbst 2011 wird an der Medizinischen Universität Innsbruck exklusiv in Österreich das Bachelorstudium Molekulare Medizin angeboten. Ab dem Wintersemester 2014/15 kann es auch als Masterstudium fortgesetzt werden. Download Infobroschüre

 

Fachfilmfortbildungen
Diese Fachfilme für Ärztinnen und Ärzte sind so gestaltet, dass sie zu einer DFP E-Learning Fortbildung approbiert werden.

Morbus Parkinson
Die Fachfilmfortbildung zum Thema 'Morbus Parkinson' wurde mit Univ.-Prof. Dr. Werner Poewe von der Universitätsklinik für Neurologie realisiert.

Biomarker in der Kardiologie
Die Fachfilmfortbildung zum Thema 'Biomarker in der Kardiologie' wurde mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang-Michael Franz von der Universitätsklinik für Innere Medizin III realisiert.

Rare Disease: Morbus Fabry
mit Herrn Univ.-Prof. DDr. Johannes Zschocke und Frau Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall

Rare Disease: Morbus Gaucher
mit Herrn Univ. Prof. DDr. Johannes Zschocke und Frau Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall

Rare Disease: Morbus Pompe
mit Herrn Univ.-Prof. DDr. Johannes Zschocke und Frau Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall

Rare Disease: MPS
mit Herr Univ.-Prof. DDR. Johannes Zschocke und Frau Univ.-Prof. Dr. Daniela Karall

Meningokokken
mit Herrn Univ.-Prof. Dr.  Erich Schmutzhard und Herrn Univ.-Prof. Dr. Reinhard Würzner

 

Sonstige Links:

Masterstudiengang «Spiritual Care» in Basel
Die Medizinische Fakultät der Universität Basel bietet neu ab Herbst 2014 einen berufsbegleitenden interdisziplinären Weiterbildungsstudiengang «Master of Advanced Studies (MAS) in Spiritual Care» an. Die berufsbegleitende Weiterbildung befähigt zur Einbeziehung der spirituellen Dimension beim Umgang mit Krankheit und Gesundheit, Sterben und Tod.

Lehrgang zum ÖÄK-Diplom für Palliativmedizin
Palliativmedizin ist ein umfassendes Konzept für die Betreuung von Menschen mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung. Ziel ist es, die Beschwerden zu lindern und den kranken Menschen und ihren Angehörigen zu ermöglichen, dass sie das Lebensende so gestalten können, wie es für sie gut ist. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, brauchen Ärztinnen und Ärzte vielfältige Fertigkeiten und Kompetenzen.

Gesundheitswissenschaften
Der Magister-Studiengang Gesundheitswissenschaften der UMIT hat zum Ziel, wissenschaftlich ausgebildete Fachkräfte für hochqualifi zierte bzw. leitendeTätigkeiten in gesundheitswissenschaftlichen Aufgabenbereichen auszubilden.

GMA-Jahrestagung 2018
Wir dürfen Sie auf die Jahrestagung 2018 der Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA), welche von 19. bis 22. September 2018 in Wien stattfinden wird, aufmerksam machen.

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Ilona Peisser-Schatz
Tel.: +43/(0)512/9003-70020
lifelong-learning@i-med.ac.at

Patricia Eppacher 
Tel.: +43/(0)512/9003-70022
lifelong-learning@i-med.ac.at

 

Speckbacherstr. 31-33
A-6020 Innsbruck

Sie finden uns hier 

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 6.11.2017, 12:47:35ximsTwitter LogoFacebook Logo