search_icon 

close_icon

search_icon  

search_icon  

Neurologische Schlafmedizin

Leitbild

Schlafmedizin und Schlafforschung sowie das Team des Schlaflabors und der Spezialambulanz für Schlafstörungen sind an der Universitätsklinik für Neurologie angesiedelt.

An unserem klinischen Zentrum, d. h. der Spezialambulanz für Schlafstörungen und Schlaflabor der Universitätsklinik für Neurologie Innsbruck, bieten wir klinisch-diagnostische Abklärung für das gesamte Spektrum der schlafmedizinischen Erkrankungen an, dies umfasst Schlaflosigkeit, schlafbezogene Atmungsstörungen, Erkrankungen mit erhöhter Einschlafneigung tagsüber, zirkadiane Störungen (Störungen der inneren Uhr), so genannte Parasomnien (z.B. Schlafwandeln oder REM-Schlaf-Verhaltensstörung) und schlafbezogene Bewegungsstörungen, beispielsweise Restless Legs Syndrom.

An diagnostischen Methoden stehen neben einer spezialisierten schlafmedizinischen Sprechstunde verschiedene Tools zur Verfügung (kardiorespiratorische Polygraphie, Aktigraphie zur Bestimmung des Ruhe-Aktivitäts-Zyklus und die Pupillographie) und, bei entsprechender Indikation, die Videopolysomnographie.

MitarbeiterInnen

Leitung

Univ.-Prof. Dr. Birgit Högl

Fach- /Oberärztinnen

Dr. Anna Heidbreder

Dr. Melanie Bergmann
Dr. Elisabeth Brandauer

Assistenzärztinnen

Dr. Evi Holzknecht
Dr. Ambra Stefani (PhD Studentin)

 

Somnologe

Dr.rer.nat. Christian Thiedemann BSc MSc

Pflege

Bernhard Mösl und Team Schlaflabor / Schlafambulanz

 

Psychologin

Mag. Dr. Andrea Hoflehner

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Matteo Cesari MSc PhD (Post-Doc)
Dr. Abubaker Ibrahim (PhD Student)

 

Klinischer Bereich:

Sprechstunde Schlafstörungen
Schlaflabor

Wissenschaftlicher Bereich:

Medizinische Schlafforschung