Aktuell

Erstes zertifiziertes „Audiologisches Zentrum“ in Österreich

Stephan_Zorowka_1_THEMA.jpg

1.4.2019

Auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) in Heidelberg erhielt die Innsbrucker Univ.-Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen (HSS) (Direktor: Patrick Zorowka) die Zertifizierung als „Audiologisches Zentrum“.

„Die Zertifizierung setzt die Erfüllung hoher und umfassender Kompetenz- und Qualitätsstandards in Klinik, Forschung, Lehre und Ausbildung voraus, sowohl auf dem Gebiet der Audiologie als auch in der Kooperation mit fachnahen externen Einrichtungen.“, erklärten Klinikdirektor Patrick Zorowka und Kurt Stephan, Leiter der Audiologie, anlässlich der Übernahme des Zertifizierungsdekrets von der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA). Die HSS Innsbruck ist damit die erste Klinik Österreichs, die die Zertifizierung zum Audiologischen Zentrum erlangt hat.

Die Definition eines „Audiologischen Zentrums“ gibt genauer Auskunft über die Anforderung: „Von der DGA anerkannte Audiologische Zentren sollen die volle Breite der Audiologie in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen den an der Audiologie beteiligten Disziplinen (Medizin, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Pädagogik) repräsentieren. Sie sollen regionale Zentren für besonders aufwendig zu behandelnde Patienten mit komplexen Hörstörungen bilden und zugleich eine Qualitätssicherung in ihrer Region vorantreiben.“ Die Zertifizierung ist damit eine große Anerkennung und Auszeichnung für die Innsbrucker HSS.

Die Zertifizierung als Audiologisches Zentrum erfolgte nur wenige Monate nach dem 50-Jahr-Jubiläum des Lehrstuhls für Phoniatrie und Audiologie, der an der HSS angesiedelt ist. Mit diesem Lehrstuhl, der 1968 errichtet wurde, besitzt die Audiologie in Innsbruck seit über 50 Jahren eine universitäre Verankerung. Die Innsbrucker Audiologie war in dieser Zeit federführend beteiligt an der Einführung und Regelung des universellen Neugeborenenhörscreenings in Österreich und am Aufbau des Innsbrucker Hörimplantate-Programms. Eine internationale Auszeichnung für ihre Forschungsleistung erfuhr sie im Jahr 2006, als der International Congress of Audiology das erste – und bisher einzige – Mal in Österreich (Innsbruck) abgehalten wurde.

 

(V. Weichbold, B. Hoffmann-Ammann)

 

Weitere Informationen:

Univ.-Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen (HSS)

Deutsche Gesellschaft für Audiologie

 

 

 

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 1.4.2019, 10:46:52ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo