Aktuell

Neue E-Lecture-Reihe zum Thema Entrepreneurship

E_Lecture_Baumjohann

17.1.2019

Der erfolgreiche Transfer von wissenschaftlichen Forschungserkenntnissen, Know-how und technologischen Entwicklungen in die Wirtschaft ist für die österreichischen Universitäten von zunehmender Bedeutung. Technologieorientierte und wissensbasierte Ausgründungen spielen hierbei eine wichtige Rolle.

In einer neuen E-Lecture-Reihe wird nun ForscherInnen und StudentInnen ein Einstieg und Überblick zu den Themen Technologietransfer und Entrepreneurship geboten. Die Reihe wurde im Rahmen des Wissenstransferzentrums West von Management Center Innsbruck und Medizinischer Universität Innsbruck produziert. Sie besteht aus vier englischsprachigen Modulen mit je etwa 30 Minuten Länge. Jedes Modul besteht aus sechs Microlectures. Die drei Module „Entrepreneurship“, „Business Model“ und „Intellectual Property“ widmen sich allgemeinen Themenblöcken, die Lecture „Regulatory Requirement for Medical Devices” beleuchtet die Herausforderung für Spin-offs aus dem Bereich Medizintechnik:

 

Modul „Entrepreneurship“ (Youtube-Playlist)

Referent: Prof. PD Dr. Bernd Ebersberger (Professor für Innovationsmanagement, Universität Hohenheim, vormals Professor für Wirtschaft & Innovationsmanagement am Management Center Innsbruck)

Es wird ein Überblick zum Thema Entrepreneurship geboten und die Rolle von Innovation im Zusammenhang mit Entrepreneurship diskutiert. Weiters wird auf die Fragen eingegangen: „Was macht einen Entrepreneur aus?“ und „Wie sollte ein Gründer-Team zusammengesetzt sein?“. Außerdem wird der Weg zum eigenen Unternehmen aufgezeigt und Misserfolg als Chance zur Weiterentwicklung beschrieben.

 

Modul „Business Model(Youtube-Playlist)

Referent: Walter Ischia (Gründer und geschäftsführender Gesellschafter bei MAD Ventures GmbH)

Neben den Grundlagen zu Geschäftsmodellen werden das Business-Modell-Canvas-Tool und der St. Gallener Business Model Navigator vorgestellt.

 

Modul „Intellectual Property” (Youtube-Playlist)

Referentin: Dr.in Dior Baumjohann (Technologiemanagerin bei Ascenion GmbH)

Der Fokus dieses Moduls liegt auf geistigem Eigentum, das in akademischen Forschungsorganisationen erzeugt wurde: Kommerzielles Potenzial von Technologien, Patentgrundlagen, Grundlagen zum Urheberrecht und Kommerzialisierung.

 

Modul „Regulatory Requirement for Medical Devices” (Youtube-Playlist)

Referent: Daniel Rubisoier, BSc, MSc (Qualitätsmanager im Koordinierungszentrum für klinische Studien der Medizinischen Universität Innsbruck)

Das Modul bietet einen Überblick über die regulatorischen Anforderungen für Medizinprodukte. Klassifizierungen und die klassenspezifischen allgemeinen Sicherheits- und Leistungsstandards werden vorgestellt.

 

Weitere Informationen

(J. Ghetta/SC Forschung)

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 17.1.2019, 13:15:00ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo