Aktuell

Otto-Thalhammer-Preis 2017 für Karina Wechselberger

Thema_Preis_Wechselberger.jpg

18.4.2017

Für ihre Forschungen zum Neuropeptid Secretoneurin wurde die junge Neonatologin Dr.in Karina Wechselberger kürzlich mit dem diesjährigen Otto Thalhammer-Preis ausgezeichnet.

Im Rahmen der Wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin (ÖGfPPM), die im März in Wien stattfand, wurde der diesjährige Otto Thalhammer-Preis verliehen. Mit diesem Preis wird jährlich eine exzellente wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Prä- und Perinatalmedizin ausgezeichnet. Mit dem Otto Thalhammer-Preis 2017 wurde nun Dr.in Karina Wechselberger von der Univ.-Klinik für Pädiatrie II (Schwerpunkt Neonatologie, Direktorin: Univ.-Prof.in Dr.in Ursula Kiechl-Kohlendorfer)  für Ihre Arbeit „Secretoneurin Serum Levels in Healthy Term Neonates and Neonates with Hypoxic-Ischaemic Encephalopathy“ prämiert.

Secretoneurin ist ein Neuropeptid, das von endokrinen, neuroendokrinen und neuronalen Zellen gebildet wird. Unter Hypoxie, also einer Minderversorgung des Körpers oder einzelner Körperabschnitte mit Sauerstoff, kommt es zu einer Hochregulation der Expression dieses Neuropeptids. In der Studie von Karina Wechselberger wurde untersucht, ob Secretoneurin ein früher Marker für schlechtes neurologisches Outcome von Neugeborenen mit hypoxisch-ischämischer Enzephalopathie (Schädigung des Gehirns) ist. Es konnten erstmals Secretoneurin-Referenzwerte für Neugeborene erstellt werden und eine Relation der Spiegelhöhe mit „Geburtsstress“ (Geburtsmodus, pathologisches Kardiotokogramm, Nabelschnur-pH und -BE) beobachtet werden. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass Kinder mit hypoxisch-ischämischer Enzepahlopathie im Vergleich zu  gesunden Kindern signifikant höhere Secretoneurin-Spiegel im Nabelschnurblut haben.

Links:

Secretoneurin Serum Levels in Healthy Term Neonates and Neonates with Hypoxic-Ischaemic Encephalopathy. Wechselberger K1, Schmid A, Posod A, Höck M, Neubauer V, Fischer-Colbrie R, Kiechl-Kohlendorfer U, Griesmaier E., Neonatology. 2016;110(1):14-20. Epub 2016 Mar 12.
http://dx.doi.org/10.1159/000444245

Österreichische Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin ÖGfPPM
http://www.perinatal.at/sites/gruendung.html

Univ.-Klinik für Pädiatrie II
https://kinderzentrum.tirol-kliniken.at/page.cfm?vpath=paediatrie-ii

Neonatologisches Forschungslabor
http://www.neonatal-research.at/php/portal.php

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 18.4.2017, 09:18:00ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo