Aktuell
4_MUI_START.jpg

Erfolgreiches 4. MUI-START-Symposium

Rund 50 junge Forscherinnen und Forscher sowie LeiterInnen von Arbeitsgruppen der Medizinischen Universität Innsbruck trafen sich vergangenen Mittwoch zum 4. MUI-START-Symposium im CCB. Das Meeting bot Gelegenheit, sich über abgeschlossene und laufende Forschungsprojekte aus diesem intramuralen Nachwuchsförderprogramm, das sich bereits in der sechsten Ausschreibungsperiode befindet, auszutauschen.

Das als Anschub- und Einstiegsförderung für den wissenschaftlichen Nachwuchs konzipierte und organisierte MUI-START Programm wurde 2010 als Fortsetzung des Nachwuchsförderprogramms MFI (Medizinische Forschungsförderung Innsbruck) etabliert. In die Zielgruppe dieses intramuralen Förderprogrammes fallen in erster Linie JungwissenschafterInnen, die bisher über kein eigenes, bewilligtes FWF-Projekt verfügen bzw. so eine Möglichkeit erhalten, neue Forschungsideen im Rahmen der Universitätsforschungsschwerpunkte aufzunehmen und diese zu einem Reifegrad zu entwickeln, der es erlaubt kompetitiv externe Drittmittel zu beantragen. Nach fünf Ausschreibungsperioden kann das Nachwuchsförderprogramm auf insgesamt 53 geförderte Projekte verweisen, die gleichsam auch die Vielschichtigkeit und hohe Qualität der Nachwuchsforschung an der Medizinischen Universität Innsbruck widerspiegeln.

Nach der Begrüßung durch Vizerektorin Univ.-Prof.in Dr.in Christine Bandtlow standen im Rahmen des vom SC Forschung organisierten Symposiums mündliche Präsentationen von bereits abgeschlossenen MUI-START-Projekten aus der vierten Antragsperiode auf dem Programm, ehe laufende Forschungsarbeiten aus der fünften Ausschreibungsperiode in einer Poster-Session vorgestellt und diskutiert wurden. „Um sich den Anforderungen nationaler und internationaler Fördergeber im hochkompetitiven Wissenschaftsbetrieb stellen zu können, ist das selbständige wissenschaftliche Arbeiten und Präsentieren für junge Forscherinnen und Forscher besonders wichtig“, betont Vizerektorin Bandtlow.

MUI-START unterstützt Forschung in grundlagen-, krankheits- (Modellsysteme für Krankheiten) und patientInnenorientierten Projekten. Antragsberechtigt sind grundsätzlich alle promovierten wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der Medizinischen Universität Innsbruck, die zum Antragszeitpunkt das 37. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Eine Übersicht über alle laufenden und bereits abgeschlossenen Projekte findet sich unter https://www.i-med.ac.at/forschung/files/20141103_MUI-START-Uebersicht-alle-Projekte.pdf

(D.Heidegger)

 

Links:

MUI-START
https://www.i-med.ac.at/forschung/MUI-START.html
4th MUI START Symposium
https://www.i-med.ac.at/forschung/files/20151009_MUI-START-4-Symposium_Program.pdf

 

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 5.11.2015, 09:46:59ximsTwitter LogoFacebook Logo