Aktuell
„MenschMikrobe – Das Erbe Robert Kochs und die moderne Infektionsforschung“

Ausstellungseröffnung "MenschMikrobe" im CCB

Die Wanderausstellung „MenschMikrobe – Das Erbe Robert Kochs und die moderne Infektionsforschung“ ist vom 18. Oktober bis 15. Dezember 2013 im Centrum für Chemie und Biomedizin (CCB, Innrain 80-82) in Innsbruck zu sehen. Die Schau der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Robert Koch-Instituts (RKI) bietet mit interaktiven Exponaten, Audio-Features und anschaulichen Texten einen Einblick in das heutige Wissen über Bakterien, Viren und Parasiten.

Der Direktorin der Sektion für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der Medizinischen Universität Innsbruck, Univ.-Prof.in Dr.in Cornelia Lass-Flörl und ihrem Team ist es mit Unterstützung des Landes Tirol gelungen die Ausstellung nach Innsbruck zu holen. „MenschMikrobe“ richtet sich an ein breites Laienpublikum und ist auch für Kinder ab dem Grundschulalter geeignet. Über den Ausstellungszeitraum hinweg können BesucherInnen und Schulklassen an allgemeinverständlichen und unterhaltsamen Themenführungen, Workshops und Präsentationen zu „MenschMikrobe“ teilnehmen.

Am Donnerstag, den 17.Oktober 2013 wurde die Ausstellung im CCB feierlich eröffnet. Univ.-Prof.in Dr.in Cornelia Lass-Flörl, Direktorin der Sektion für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie begrüßte rund 150 Gäste. Rektorin o. Univ.-Prof.in Dr.in Helga Fritsch, der Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Univ.-Prof. Dr. Michael Famulok, der Präsident des Robert Koch-Instituts, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Burger, sprachen Grußworte. Univ.-Prof. Dr. Herbert Tilg hielt den Festvortrag zum Thema „Die wunderbare, neue Welt der Mikrobiota“. Der Direktor der Innsbrucker Univ.-Klinik für Innere Medizin I begeisterte mit interessanten Einblicken in ein aktuelles Forschungsgebiet der Medizin. Der Kurator der Ausstellung Dr. Martin Lindner hielt im Anschluss Sonderführungen ab.

 

 _DSC7273 72_VS.jpg  _DSC7294 72_VS.jpg  _DSC7322 72_VS.jpg  _DSC7402 72_VS.jpg
_DSC7458 72_VS.jpg _DSC7423 72_VS.jpg _DSC7369 72_VS.jpg _DSC7479 72_VS.jpg
_DSC7586 72_VS.jpg _DSC7535 VS.jpg _DSC7538 72_WB_VS.jpg _DSC7583 72_VS.jpg
_DSC7627 72_VS.jpg _DSC7607 72_VS.jpg _DSC7510 72_VS.jpg _DSC7601 72_VS.jpg
       

„MenschMikrobe“ greift mit der Infektionsforschung ein in Europa wie weltweit bedeutendes Thema auf. Die ästhetisch anspruchsvollen Ausstellungswände aus Glas werden durch Mitmach-Exponate ergänzt, beispielsweise eine virtuelle Pandemie-Simulation, ein Krankenhaus-Modell zum Erkunden von Infektionsquellen und ein überdimensioniertes Stoffbakterium, das die Wirkungsweise von Antibiotika verständlich macht. Audio-Features erzählen von den sozialen und kulturellen Auswirkungen historischer Seuchenereignisse wie der Pest im Mittelalter oder der in den 1980er-Jahren einsetzenden AIDS-Epidemie. Spezielle Kindertexte und eine eigene Kinderstation bereiten grundlegende Zusammenhänge für junge BesucherInnen ab dem Grundschulalter auf.

 

Bereits mehr als 118.000 BesucherInnen & 1.145 Schulklassen

Ins Leben gerufen wurde „MenschMikrobe“ anlässlich des hundertsten Todestages von Robert Koch, dem Mitbegründer der modernen Bakteriologie, im Mai 2010. An den bisherigen Standorten in Berlin, Bonn, Würzburg, Münster, Hamburg, Jena, München, Tübingen, Lübeck,

Heidelberg, Greifswald und Wien stieß die Ausstellung auf hohes Interesse bei BesucherInnen und Schulen und zog insgesamt bereits über 118.000 Personen quer durch alle Altersgruppen an, darunter mehr als 1.145 Schulklassen.

 

Die Ausstellung in Innsbruck:

CCB - Centrum für Chemie und Biomedizin, Foyer (Innrain 80-82, 6020 Innsbruck)

Öffnungszeiten: 18. Oktober bis 15. Dezember 2013
Mo - Mi u. Fr: 10 bis 18 Uhr, Do: 16.30 bis 20 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag: 11 bis 16 Uhr

Eintritt frei

Weitere Informationen: http://www.menschmikrobe.at/

Führungen

Öffentliche Führungen finden jeweils donnerstags um 16:45 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags um 11 Uhr und 14 Uhr statt. Die Führungen dauern ca. eine Stunde.

Kostenlose Führungen für private Gruppen (ab 10 bis max. 15 Personen) nach Anmeldung.

Kontakt: menschmikrobe@i-med.ac.at; Telefon: 0512/9003-70703 (Susanne Rofner)

 

Angebote für Schulklassen und LehrerInnen:

Für Schulklassen ab der Schulstufe 5 sowie berufsbildende Schulen werden in der Ausstellung kostenlose Führungen angeboten. Die Führungen orientieren sich an den Lehrplänen für das Fach Biologie.

Schulklassenführungen werden in Innsbruck vom 18. Oktober bis 13. Dezember montags bis mittwochs und freitags während der Öffnungszeiten angeboten. Die Führungen dauern ca. 45 Minuten. Empfehlenswert ist, weitere 45 Minuten zum freien Besuch der Ausstellung im Anschluss an die Führung einzuplanen.

http://www.menschmikrobe.at/schulen.html

 

Öffentliche Vorträge

Jeden Donnerstag um 18 Uhr werden kostenlose Vorträge mit anschließender Diskussion am Ausstellungsort angeboten. Die Veranstaltungen enden gegen ca. 19 Uhr.

Informationen zu den Vorträgen als PDF

 

Weitere Informationen:

www.menschmikrobe.at

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 18.10.2013, 11:20:00ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo