Aktuell
news_schmidt_verdienstkreuz.jpg

Bundesverdienstkreuz für em.Univ.-Prof. Walter Schmidt

Dem Histologen em.Univ.-Prof. Walter Schmidt, von 1973 bis 1991 Vorstand des Instituts für Histologie und Embryologie der Universität Innsbruck, wurde kürzlich das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Prof. Schmidt, ein gebürtiger Würzburger, wurde im Jahr 1973 als Vorstand des Instituts für Histologie und Embryologie der Universität Innsbruck berufen, nachdem er vorher außerplanmäßiger Professor für Histologie und experimentelle Biologie an der Universität München, dann Inhaber des ordentlichen Lehrstuhls für Anatomie an der Universität Frankfurt war. Er emeritierte in Innsbruck im Jahr 1991. In der Forschung fokussierte Prof. Schmidt auf den intrazellulären Stofftransport und transmembrane Transportprozesse sowie auf den fruchtwassergebundenen Stofftransport. Mit dem Bundesverdienstkreuz wurden dessen Verdienste um die Zusammenarbeit Deutschland und Österreich gewürdigt, wie auch seine Aktivitäten auf den Gebieten der Kunst und Kultur. Als ruhige, ausgeglichene und kunstliebende Persönlichkeit war Prof. Schmidt wesentlich für ein gutes Verhältnis zwischen KollegInnen aus der Bundesrepublik Deutschland und Österreich verantwortlich.

Die hohe Auszeichnung überreichte der bayrische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, am 15. Februar 2012.

(gk)

Links:

Sektion für Histologie und Embrylologie

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Publiziert am: 28.2.2012, 10:06:12ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo