Erstzulassung

Zulassung zum Diplomstudium Zahnmedizin

Die Zulassung erfolgt ab Mitte August in der Abteilung für Lehre und Studienangelegenheiten der Medizinischen Universität Innsbruck. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die für eine Zulassung erforderlichen sonstigen Voraussetzungen und Dokumente überprüft (Reifeprüfungszeugnis, u.a., siehe auch Informationen über allgemeine Zulassungsbestimmungen auf den Webseiten der Universität).
Im Zuge der Zulassung erfolgt auch die Überprüfung der Einreihung in die Quote. Sollte Ihnen aufgrund einer falschen Quoteneinreihung ein Studienplatz zugeteilt worden sein, haben Sie kein Anrecht auf Zulassung. Es wird eine Korrektur in die richtige Quote vorgenommen und erst nach einem erneuten Ranking kann festgestellt werden, ob Ihr erlangter Testwert für eine Studienplatzzuteilung in der richtigen Quote ausreichend ist.

Ein Studienplatztausch zwischen der Medizinischen Universität Wien, Medizinischen Universität Graz und der Medizinischen Universität Innsbruck zu Beginn des Studiums ist nicht möglich.
StudienwerberInnen, die einen Studienplatz aufgrund der endgültigen Rangliste haben, müssen binnen der ihnen im Rahmen der Verständigung zugewiesenen Frist das Studium aufnehmen. Unterbleibt die die fristgerechte Aufnahme des Studiums, verfällt der Studienplatz.

 

Zulassung für EU-BürgerInnen (inkl. ÖsterreicherInnen und EU-BürgerInnen welche in Hinblick auf den Studienzugang gleichgestellt sind)

Da sich aufgrund des EuGH Urteils vom 7. Juli 2005 die Zulassungsvoraussetzungen zu den Diplomstudien Human,- und Zahnmedizin nach § 71d des Universitätsgesetz 2002 geändert haben, sind diese nun wie folgt:

  • Erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmetest
  • Nachweis der allgemeinen Universitätsreife (Reifeprüfungszeugnis) lt. § 64 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 in Original und Kopie
  • Gültiges Reisedokument
  • Der Vizerektor für Lehre und Studienangelegenheiten stellt in seiner Funktion als das für die studienrechtlichen Angelegenheiten der Medizinischen Universität Innsbruck zuständige Organ fest, dass die Kenntnisse aus Biologie und Umweltkunde bereits im Aufnahmeverfahren vor der Zulassung enthalten sind und dass damit die Zusatzprüfung aus Biologie und Umweltkunde gemäß § 2 Abs 6 Universitätsberechtigungsverordnung (BGBI II Nr. 258/2018) entfällt.
  • Nachweis über bestehende Deutschkenntnisse laut Mitteilungsblatt- 1. Stück vom 04. Oktober 2017 in Original und Kopie. Sollten diese nicht ausreichend nachgewiesen werden können, kann jene Sachbearbeiterin, die die Zulassung durchführt vor Ort eine Zusatzprüfung aus Deutsch auferlegen.
  • Falls vorhanden: Sozialversicherungskarte eines österreichischen Sozialversicherungs-trägers
  • Falls vorhanden: Zeugnisse, die das positive Bestehen von mindestens 10 Wochenstunden in Latein an einer höheren Schule belegen in Original und Kopie, nähere Informationen finden Sie hier
  • Bei einer Gleichstellung laut Personengruppenverordnung: entsprechende Nachweise, die die Gleichstellung rechtfertigen.
  • Die bestehenden Beglaubigungs- und Übersetzungsvorschriften sind unbedingt zu beachten!
  • Bestätigung der Bekanntgabe studienrelevanter Daten über die Erfassung der Daten von Studierenden, welche auf folgender Seite durchzuführen ist: https://inside.i-med.ac.at/online/studentenvoranmeldung.startseite

 

 

Zulassung für Nicht EU-BürgerInnen(welche EU-BürgerInnen in Hinblick auf Studienzugang nicht gleichgestellt sind)

Da sich aufgrund des EuGH Urteils vom 7. Juli 2005 die Zulassungsvoraussetzungen zu den Diplomstudien Human,- und Zahnmedizin nach § 71d des Universitätsgesetz 2002 geändert haben, sind diese nun wie folgt:

  • Erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmetest
  • Nachweis der allgemeinen Universitätsreife (Reifeprüfungszeugnis) lt. § 64 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 in Original und Kopie
  • Gültiges Reisedokument
  • Ansuchen um Zulassung zum Studium
  • Zusätzlich zur allgemeinen Universitätsreife ist die Erfüllung der studienspezifischen Zulassungsvoraussetzungen einschließlich des Rechtes zur unmittelbaren Zulassung zum Studium nachzuweisen, die im Ausstellungsstaat der Urkunde, mit der die allgemeine Universitätsreife nachgewiesen wird, bestehen. Der Nachweis eines Studienplatzes ist nicht zu fordern. (§ 65 Absatz 1 der Universitätsgesetzes 2002)
  • Der Vizerektor für Lehre und Studienangelegenheiten stellt in seiner Funktion als das für die studienrechtlichen Angelegenheiten der Medizinischen Universität Innsbruck zuständige Organ fest, dass die Kenntnisse aus Biologie und Umweltkunde bereits im Aufnahmeverfahren vor der Zulassung enthalten sind und dass damit die Zusatzprüfung aus Biologie und Umweltkunde gemäß § 2 Abs 6 Universitätsberechtigungsverordnung (BGBI II Nr. 258/2018) entfällt.
  • Nachweis über bestehende Deutschkenntnisse laut Mitteilungsblatt- 1. Stück vom 04. Oktober 2017 in Original und Kopie. Sollten diese nicht ausreichend nachgewiesen werden können, kann jene Sachbearbeiterin, die die Zulassung durchführt vor Ort eine Zusatzprüfung aus Deutsch auferlegen.
  • Falls vorhanden: Zeugnisse, die das positive Bestehen von mindestens 10 Wochenstunden in Latein an einer höheren Schule belegen in Original und Kopie, nähere Informationen finden Sie hier
  • Falls vorhanden: Sozialversicherungskarte eines österreichischen Sozialversicherungs-trägers
  • Bestätigung der Bekanntgabe studienrelevanter Daten über die Erfassung der Daten von Studierenden, welche auf folgender Seite durchzuführen ist: https://inside.i-med.ac.at/online/studentenvoranmeldung.startseite

Die bestehenden Beglaubigungs- und Übersetzungsvorschriften sind unbedingt zu beachten!
Weiters bitten wir um Beachtung der bestehenden Bewerbungsfristen. BewerberInnen aus NICHT EU Staaten müssen die Bewerbungsunterlagen bis spätestens 05. September jeden Jahres vollständig in der Abteilung für Lehre und Studienangelegenheiten einreichen (§ 61 Abs 4 Universitätsgesetz 2002).

Kontakt

Stephanie Saurwein, BSc
Tel.: +43/(0)512/9003-70042
Fax: +43/(0)512/9003-73041

 

Mag. Bernadette Broucek
Tel.: +43/(0)512/9003-70043
Fax: +43/(0)512/9003-73041


E-Mail:
zulassung-medizin@i-med.ac.at

Zi. Nr.: 009

Speckbacherstr. 31-33
A-6020 Innsbruck

Sie finden uns hier 

© Medizinische Universität Innsbruck - Alle Rechte vorbehaltenMail an i-master - Letzte Änderung: 3.10.2018, 10:49:25ximsTwitter LogoFacebook LogoInstagram LogoYoutube Logo